Aktuell

Süssmost

Von ungespritzten Hochstammbäumen aus dem Leimental
Pasteurisiert in 5 L Box, haltbar min. 1 Jahr
Preis: Fr. 12.50 pro Box
Produktion: Herbst 2021 
Bestellung:
konrad.knuesel@sunrise.ch oder über www.nvtherwil.ch
Mit Ihrem Kauf unterstützen sie den Erhalt der Hochstammbäume

23.10.2021 Nistkastenreinigung 

Das Angebot von natürlichen Baumhöhlen geht mehr und mehr zurück. Durch das Anbringen von Nistkästen kann bestimmten Vogelarten gezielt geholfen werden. Nistkästen sollten jedoch nicht einfach aufgehängt, sondern auch regelmässig gereinigt werden, damit auch in Zukunft ein guter Bruterfolg erzielt werden kann.
 
Darum beteiligen auch Sie sich an der diesjährigen Nistkastenreinigung!
Treffpunkt ist um 13.30 Uhr beim Schützenhaus (Chäppeli), an der Reinacherstrasse.
 
Auch Nichtmitglieder: Schüler, Kinder und deren Eltern sind herzlich willkommen.  
 
Wir werden den Bruterfolg feststellen, Nistkästen reinigen und wo nötig reparieren oder ersetzen. Um ca. 16 Uhr kommen wir wieder zusammen und plaudern bei einem Zvieri über unsere Eindrücke und Erlebnisse.  
 
Wenn Sie sich via Internet oder telefonisch anmelden, helfen Sie uns, den Anlass optimal zu organisieren. Auskunft und Anmeldung:
 
O. Tavel (079 686 03 22 oder oved.tavel@gmx.ch)

27. Baselbieter Naturschutztag: Hecken sind wichtige Lebensräume

Dieses Jahr findet am letzten Oktobersamstag der Basellandschaftliche Naturschutztag bereits zum 27. Mal statt. An diesem zur Tradition gewordenen Anlass werden in vielen Gemeinden des Kantons Naturschutzaktivitäten durchgeführt. So auch bei uns. Liebe Therwiler, wir zählen auf Eure aktive Unterstützung an diesem Naturschutztag.
 
Treffpunkt: Samstag, 30. Oktober 2021, 9.00 Uhr, beim Grossmatthof, Therwil.
 
Die Grossmatthecke haben wir vor vier Jahren letztmals gepflegt. Einige Bäume sägen wir heraus, stark gewachsene Büsche schneiden wir zurück und füllen neue Lücken mit Asthaufen und schaffen Platz für die Entwicklung anderer Sträucher- und Bäumarten. So kommt mehr Licht auf den Boden, wo Pflanzen wachsen können und zur Reichhaltigkeit beitragen.
 
Artenreiche und vielfältig strukturierte Hecken fördern die Biodiversität und festigen das biologische Gleichgewicht. Hecken bieten vielfältigen Lebensraum für Säugetiere, Reptilien, Amphibien, Singvögel (siehe Foto), sowie für unzählige Insekten, Schmetterlinge und Kleinlebewesen im Boden. Hecken sind also wichtig als Unterschlupf, Brutplätze, Überwinterungsmöglichkeiten und Nahrungsquellen. Hecken erfüllen somit eine wichtige Funktion als vielfältige Lebensräume für Tiere und Pflanzen.  
 
Die Arbeiten finden bei jeder Witterung statt und dauern je nach Arbeitsfortschritt bis am frühen Nachmittag. Auch Teileinsätze sind willkommen. Für den Znüni und eine währschafte Mittagsverpflegung ist gesorgt. Gute Schuhe und zweckmässige Kleidung sind empfehlenswert. Arbeitshandschuhe sind vorhanden.
 

9.9.2021 Leimentaler Ornithologenhock 

Am Leimentaler Ornithologenhock treffen sich alle, die Freude an der Natur haben. Bei den Vorträgen bekommen Sie interessante Informationen aus spezifischen Lebensräumen von Vögeln, Tieren und Pflanzen, und Sie erleben hautnah mit, was Biodiversität ausmacht. Ein anregender Vortrag erwartet Sie, und zwar am:  

Dienstag, 9. November 2021, 20.00 Uhr, in der Aula des Wilmatt-Schulhauses, Therwil.  

Der Steinkauz ist Vogel des Jahres 2021. Lukas Merkelbach, Naturschutzbiologe, leitet das Steinkauz-Wiederansiedlungsprojekt in der Nordwestschweiz und ist deshalb prädestiniert, über den Steinkauz zu berichten. In seinem Referat stellt er das Leben des interessanten Vogels dar und informiert uns über den aktuellen Stand des mehrjährigen Projektes zur Wiederansiedlung des Steinkauzes.

In den angrenzenden badischen und elsässischen Gebieten kommt der Steinkauz noch vor. Damit er sich auch wieder in die Schweiz ausbreitet, sind vielfältige Vorbereitungsmassnahmen nötig. Auch darüber berichtet Lukas Merkelbach in seiner spannenden Präsentation. Packen Sie die Gelegenheit, mehr über diese kleine Eule zu erfahren.   Zudem geben wir Ihnen auch Informationen über unsere Vereinstätigkeit in diesem Jahr. Anschliessend werden wir noch gemütlich zusammensitzen bei Kaffee und Kuchen. Alle, die sich für unsere Natur interessieren, sind herzlich willkommen. Für die Teilnahme ist ein Covid-Zertifikat obligatorisch.

Mission B - Wir helfen der Natur

In unserer Gegend sind wir mit einer grossartigen Natur gesegnet. Viele Tier – und Pflanzenarten wachsen wild in unseren Wäldern und Feldern sowie an unseren Gewässern. Die Vielzahl der Arten, Lebensräume und Rassen von Nutztieren – und Pflanzen wird Biodiversität genannt.
Doch leider geht es mit unserer Artenvielfalt immer mehr bergab. Das grüne Aussehen der Landschaft im Frühling täuscht darüber hinweg, dass wir gerade ein dramatisches Insektensterben erleben, und die immer intensivere Landwirtschaft, der Verlust an Lebensräumen und die Überdüngung der Böden macht auch den anderen Tieren und Pflanzen schwer zu schaffen.

Die Mission B
Aus diesem Grund hat das Schweizer Radio und Fernsehen SRF die Mission B gestartet. B steht dabei für Biodiversität. Hier können alle Einwohner der Schweiz etwas für die Biodiversität tun, ganz egal, ob als Garten – oder Balkonbesitzer, Gemeinde, Waldbesitzer, Hauswart, Firmeninhaber, Bauer, usw. Jeder kann etwas tun und jeder Quadratmeter zählt!

Man könnte zum Beispiel:
- eine Blumenwiese im Garten anpflanzen;
- ein Bienenhotel für Wildbienen aufstellen;
- Neophyten durch einheimische Pflanzen ersetzen;
- eine Wand begrünen;
- ein Flachdach bepflanzen;
- einen Steingarten durch eine Magerwiese ersetzen.

Es gäbe noch viele Ideen. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Wichtig ist, dass man Pflanzen fördert, die einheimisch sind. Tragen Sie Ihre Fläche auf www.missionb.ch ein. Dort finden Sie auch noch mehr Ideen, Hintergrundinfos und Anschauungsmaterial.

Bei Fragen kontaktieren Sie uns, wir helfen oder beraten Sie gerne! Wir hoffen, so einen Anfang für eine Trendwende zu schaffen in unserem Land – machen Sie mit!